probably the same
header
# Erinnerungen.

Warum verblassen manche Erinnerungen so schnell? Braucht der Kopf Platz für Neue? Sind sie doch nicht so wichtig, wie wir denken? Oder haben wir manchmal einfach zu wenig Zeit an sie zurückzudenken?
4.1.18 00:22


Werbung


# Hin- und hergerissen.

Ich weiß noch genau, wie ich mich als Kind auf den 24. Dezember gefreut habe. Ich konnte einen Tag vorher nicht schlafen - nie.
Ich erinnere mich daran, morgens aufgewacht zu sein, in voller Vorfreude. Meine Eltern haben die Wohnzimmertür erst aufgemacht, als die Wunderkerzen am Weihnachtsbaum alle gebrannt haben ... und dann gab es Geschenke.
Das Leben war so unbeschwert und einfach.
Mama hat geholfen die Playmobil Häuser aufzubauen, Papa hat mit dem Star Wars Lego gespielt.

Heute ist alles so anders. Ich arbeite jedes Jahr die Woche vor Weihnachten. Eigentlich auch immer am 24. selber. Für mich bedeutet Weihnachten keine Besinnlichkeit und Ruhe. Es bedeutet Arbeiten, mich von fremden Menschen anschnauzen lassen, jeden Tag zu einem anderen Familienmitglied zu fahren, weil niemand mehr mit dem anderen spricht.
Es bedeutet dieses Jahr lernen, für Klausuren, die ich wahrscheinlich eh nicht bestehe.
Weihnachten bedeutet Konsum, Geld ausgeben, bis zur letzten Sekunde gestresst sein.
Aber Weihnachten bedeutet auch die Familie zu sehen, sich vollzufressen, sich über bedeutungslose Geschenke freuen, nachhause kommen ...
Erwachsen zu sein und trotzdem wieder Kind sein zu wollen.

23.12.17 22:43


# still

Didn't I tell you, you were gonna break down? Didn't I want you? Everybody wants you.Tell me what you're needing, give into your bleeding. Never any feeling for yourself.We build it up, we tear it down. We leave our pieces on the ground. We see no end, we don't know how. We are lost and we're falling.
17.12.17 04:00


 [eine Seite weiter]
Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de