probably the same
header
#Beste Freundin.

Ich weiß gar nicht, wieso ich jetzt darauf komme und eigentlich ist es auch nicht von Bedeutung.
Es gibt nur eine Sache, die ich sagen kann:

Ich bin über Dich hinweg.

Nicht erst jetzt, nein. Denk bitte nichts Falsches. Schon seit einigen Jahren.
Anfangs war es nicht so, anfangs war es komisch. Ich habe immer gewollt, dass zwischen uns noch etwas ist, dass das mit uns - was immer es war - nicht vorbei ist, dass wir immer noch wir sind.
Mittlerweile weiß ich, was es war, das ich wollte.
Liebe - ja. Liebe. Aber diese bedingungslose, unendliche, freundschaftliche Liebe.
Diese Liebe, die man füreinander empfindet, wenn keine sexuellen Gefühle (mehr) zwischeineinander herrschen. Diese Liebe, die man auch noch empfindet, wenn man sich Wochen, Monate, nicht gesehen hat.
Vertrauen, ohne, dass es ausgesprochen werden muss.
All das bist du für mich - Vertrauen, wohltuende Gewohnheit. Liebe.

13.1.17 21:19


Werbung


# Abschied.

Es gibt einen Moment, den ich nie vergessen werde. Wir stehen da und verabschieden uns. Noch ca. 3 Stunden, dann geht mein Flug. Mein Flug, weg von euch. Du siehst mich an, lächelst und umarmst mich, dann sagst du "are you crying?" und wir lösen unsere Umarmung. Natürlich lache ich und schreie "NO!!!!" aber in meinem Hals hat sich schon dieser riesige Kloß gebildet. Dann kommt sie. Deine beste Freundin, meine andere Zimmernachbarin. Die witzigste Französin, die ich je kennen gelernt hab. Sie sieht mich an, wir umarmen uns, aus Spaß sage ich "don't cry" und dann passiert es. Sie dreht sich weg, weint und mein Kloß im Hals löst sich, auch ich muss weinen. Ihr steht um uns rum und lacht, macht Geräusche, als würden wir etwas niedliches machen. Dann läuft sie weg. Ich lache, gehe ihr hinterher. Umarme sie erneut und sage "stop crying! Please! You make me cry, too!" und dann lacht sie. Wir lachen beide. Und selbst als ich in das Auto steige, zwei Stunden zum Flughafen fahre, weine ich und lache dabei. Angekommen in Johannisburg steige ich in den Airbus A380, der mich nach London Heathrow bringt. Erst jetzt, da ich afrikanischen Boden verlasse wird mir klar, dass ich die besten Menschen verlasse. Menschen, die es geschafft haben mich innerhalb von 6 kurzen Wochen so zu berühren, wie andere es ist 6 Jahren nicht geschafft haben.Menschen, mit denen lachen und weinen so einfach war, wo alles bedingungslos war. Menschen, die mein Leben verändert haben.
25.12.16 11:14


# Homo für Mensch und gleich, vielleicht gleicher Mensch.

"Homosexualität ist gegen die Natur"

Ist sie das? Ist Homosexualität wirklich so unnatürlich? Ich denke nicht. Im Rahmen der natürlichen Selektion ist es Ziel eines jeden Individuums dieser Erde die maximale individuelle Fitness zu erreichen und sich fortzupflanzen. Natürliche Mechanismen wie Pathogene, erhöhtes Vorkommen von Fressfeinden, Ressourcenknappheit und zufällige Umweltkatastrophen wirken dabei einer Überpopulation entgegen. Aber lebt der moderne Mensch noch unter dem einfluss der natürlichen Selektion? Ist es immer noch Ziel, sich zu jedem möglichen Zeitpunkt fortzupflanzen, natürlich vereinbart mit der intensiven Brutpflege, die wir Menschen betreiben, und die maximale individuelle Fitness zu erreichen?
Zwar ist der Mensch monogam, aber ist es nicht das Konzept der Liebe, welches gegen die Natur ist? Der Kapitalismus? Liebe ist nicht natürlich, Liebe ist eine Erfindung des Menschen, die es verbietet bewusst den bestmäglichen Sexualpartner zu wählen um sich mit diesem fortzupflanzen. Pathogene, natürliche Fressfeinde und Ressourcenknappheit betreffen uns, zumindest die Westliche Welt, kaum noch. Eigentlich gar nicht. Die Erde wird ausgebeutet, moderne Medizin erstickt nahezu jedes Pathogen im Keim und welche Spezies würde sich freiwillig mit der Bestie Mensch um die Spitze der Nahrungskette schlagen?
Dennoch werden immer wieder neue Epidemien von Mutter Natur geschickt, um die Spezies Homo sapiens sapiens zu dezimieren. Aber sind es nur Epidemien? Was ist mit Phänomenen, wie der Unfruchtbarkeit? Unabhängig davon, ob sie natürlich auftritt, oder durch Umweltstoffe ausgelöst wird. Sie dient dazu, die Überbevölkerung zu stoppen. Kann Homosexualität nicht auch einer dieser natürlichen Mechanismen sein? Es gibt mitlerweile über 1500 verschiede Arten, bei welchen Homosexualität nachgewiesen wurde. Es gibt jedoch nur eine einzige, bei welcher das Phänomen der Homophobie nachgewiesen wurde. Der besonders weise Mensch.

Viele Menschen heutzutage argumentieren damit, dass Homosexualität heute viel präsenter wäre, als zum Beispiel im Mittelalter, aber ist sie das? Müsste man, um diesen Vergleich aufzustellen nicht eine Zählung von heutigen Homosexuellen und damaligen Homosexuellen, oder sagen wir, aller Menschen die zu der LGBTI Community gehören, durchführen? Zumal die Bedingungen für die LGBTI Community heute deutlich verbessert hat, möchte ich sagen, da die Einstellung vieler Menschen im 21. Jahrhundert doch tatsächlich etwas offener ist.
"Kinder können grausam sein" heißt es oft, wenn es um das Thema Adoption geht, aber ist das wirklich so? Kinder orientieren sich an ihrem sozialen Umfeld, an ihren Eltern und Verwandten oder Bekannten. Wenn man einem Kind Homophobie vorlebt, spricht ein relativ hoher Prozentsatz dafür, dass dieses Kind, ohne einen entsprechenden Gegeneinfluss auch homophob wird. Genauso ist es doch mit Rassismus oder Frauenfeindlichkeit. Kinder sind nicht grausam, genauso wie Hunde nicht aggressiv sind. Sie werden so gemacht, so erzogen, von grausamen, aggressiven Menschen, der sich selbst besonders weise lobt. 

4.9.16 19:32


 [eine Seite weiter]
Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de