probably the same
header
#

Zwischen uns ist nichts mehr, wir sind Fremde. Laufen aneinander vorbei, ohne dass wir uns wirklich wahrnehmen. Bei jedem noch so kleinen Gedanken an dich fühle ich nichts. Rein gar nichts. Keine Liebe, keinen Hass nicht mal Gleichgültigkeit. Du bist ein Nichts, ein Niemand. Weder wichtig, noch unwichtig für mich. Fuck, und trotzdem würde ich dir alles geben und dir meine verdammte Welt zu Füßen legen.
1.6.10 21:15


Werbung


#

Und ich egal, wie oft meine Gedanken von dir abschweifen - ab und zu hätte ich dich gerne bei mir.
4.6.10 00:36


# Rede nur.

Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie ekelhaft und abscheulich ich dein dummes Verhalten finde. Wie du meine Worte überspielst und dich selbst dermaßen in den Vordergrund stellst, wie du mich behandelst, als wäre ich Luft. Luft die du einatmest, Luft die zu tun hat, was du willst, Luft die nicht entkommen kann. Du redest und redest und dir fällt dieses pure Desinteresse nicht auf, diese Ignoranz, die ich dir gegenüber an den Tag lege. Deine Worte in meinem Kopf, weil ich sie andauernd hören muss. Du erwartest doch überhaupt keine Antworten mehr von mir, du willst einfach reden, reden und reden. Reden über dich.
5.6.10 02:21


 [eine Seite weiter]
Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de