probably the same
header
# Ja oder nein.

Morgen ist es so weit. Der Tag der Worte, die alles ändern können. Der Tag, an dem mir gesagt werden könnte "Es tut uns leid, Frau ... aber ihre Haare werden nicht mehr wachsen, da ihre Haarwurzeln irreversibel geschädigt sind." Und Leute, ich habe keine Ahnung, was ich tun soll, wenn ich diese Worte zu hören bekomme. Aber es wird nichts Gutes sein.
4.12.14 22:42


Werbung


# wenigstens hab ich noch Haarwurzeln.

Alopecia areata. Eine Autoimmunerkrankung ohne eine Therapie, die zu 100% Erfolg verspricht. Ja, ich habe noch Haarwurzeln. Ja, sie sind auch noch aktiv. Und ja, irgendwann werden vielleicht wieder Haare wachsen. Nur wann? Und wie lange wird es dann dauern, bis diese wieder ausfallen? Komisches Gefühl zu wissen, dass man den Haarausfall nicht stoppen kann. Dass es keine Methode gibt, die Haarwuchs verspricht. Nichts, was diese Krankheit heilen kann. Nichts, was meine Haare -selbst, wenn sie wiederkommen- davon abhalten kann wieder auszufallen. "Die Forschung auf diesem Gebiet ist sehr stark. Es gibt viele Leute mit Haarausfall. Aber bisher hat man noch kein Mittel gefunden. Es sieht auch nicht so aus, als würde es in den nächsten zwei Jahren so weit sein. Aber die besten Chancen haben sie, wenn sie einfach in einem Jahr nochmal herkommen und fragen ob es da was neues gibt". Na toll.
5.12.14 21:47


# Egoistisch.

Komisch, wie manche Sachen erst anfangen einen zu interessieren, wenn sie einen selbst betreffen. Eigentlich ist der Mensch doch durch und durch egoman.
12.12.14 12:46


 [eine Seite weiter]
Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de