probably the same
header
# Kein Regen mehr für mich.

Komisch, was man alles vermisst, wenn man genauer darüber nachdenkt. Ich habe es immer geliebt, durch den strömenden Regen zu laufen. Wie sich meine Klamotten an mich gelegt haben, nass und kalt. Wie meine Haare in Strähnen an meinem Gesicht geklebt haben. Die Kälte, die Nässe, die Leere auf den Straßen. Jetzt ist alles ganz anders. Ich kann nicht mehr unbeschwert durch den Regen laufen. Es mag bescheuert klingen, aber es nicht das Selbe, wenn man immer darauf achten muss, dass einem die Augenbrauen nicht verlaufen, wenn sie nass werden. Wenn die Haare nicht mehr am Gesicht kleben können, da sie nicht mehr da sind. Es ist komisch, wenn man merkt, dass einem so etwas Banales fehlen kann.
27.7.15 21:34


Werbung


# Denn sonst ist es keine Liebe.

Liebe ist schon komisch. Erst ist sie impulsiv, man denkt, dass man nicht atmen kann ohne den anderen, man denkt, dass einem beim Anblick des anderen das Herz aus der Brust springt. Man hat dieses ständige Kribbeln im Bauch, und kann den Blick nicht von seinem Gegenüber abwenden. Aber irgendwann hört das auf. Das Kribbeln hört auf. Das Herzrasen hört auf. Man fühlt sich nicht mehr wie auf einem Karussell. Nein. Man wird ruhig, gelassen. Vielleicht schaut man sich nicht mehr die ganze Zeit an, das muss man auch nicht. Man weiß, wenn der andere da ist, wenn der andere Hilfe braucht. Vielleicht küsst man sich nicht mehr so intensiv und auch das muss man nicht. Ein kleiner Kuss auf die Wange oder die Stirn reicht schon aus um zu sagen "du bist meine Welt". Vielleicht hat man das Gefühl, dass einem das Herz in der Brust stehen bleibt, anstatt herauszureissen. Ja, das liegt an der Ruhe, an der Geborgenheit, man fühlt sich sicher in den Armen des anderen. Und manchmal reicht es einfach nur, wenn die andere Person im selben Raum ist, wie man selbst, um zu wissen "jetzt kann mir nichts mehr passieren", auch ohne, dass man sich ansieht oder sich berührt. Manchmal hat man vielleicht eher das Gefühl, einfach nur noch einen besten Freund im anderen zu haben, doch dann sieht man die Person an, man schaut ihr in die Augen, vielleicht streift man sich am Arm im vorbeigehen und dann weiß man wieder, dass es Liebe ist. Das es so tief unter die Haut geht, das schon kleinste Berührungen Wärme in einem auslösen können, die einige Minuten anhält. Liebe ist nicht nur Leidenschaft oder körperlich. Sie ist Respekt, sie Ehrlichkeit, sie ist Verständnis und irgendwann ist sie auch Vernunft. Vielleicht ist sie endlich .. aber sie ist bis zum Schluss wahr.
31.7.15 17:40


Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de