probably the same
header
# Nicht mehr, als mein Bruder.

Wie lange dauert es, bis ein Verhältnis zu schlecht ist, um es zu retten? Wie viel kann man ertragen, bis es irgendwann egal ist, ob man Familie ist, oder nicht, weil man sich einfach nichts mehr zu sagen hat?
Wenn ich dich anschaue, sehe ich so viel von ihm in dir. So viele Eigenschaften, die ich an ihm hasse, die ich auch an mir hasse. Aber sollten wir nicht zusammenhalten? Eine Einheit bilden? Du und ich, gegen den Rest der Welt. Sind Geschwister nicht genau dafür da? Dass man einen Verbündeten hat?
Aber das sind wir nicht. Es sind nicht du und ich gegen den Rest der Welt. Es ist eher ein ständiges du gegen mich. Es ist wie ein Krampf, wenn ich dich ansehe, mich zusammenzureißen. Mittlerweile bin ich in deiner Gegenwart lieber still, vermeide jeglischen Kontakt. Behalte meine Gedanken für mich, um dich nicht auf die Palme zu bringen, dich nicht wütend zu machen. Und du bist still um mich. Redest nicht mehr mit mir, außer, du willst irgendwas. Und wenn dir meine Antwort nicht passt, dann folgt noch mehr Stille. Unerträgliche Stille, die so laut ist, dass mir der Kopf dröhnt. Aber tut es weh? Nein, nicht mehr.

9.8.19 21:29
 
Letzte Einträge: # I forgot to love you., # Frauen, # Tu mir den Gefallen und pass auf dich auf., # Der Mensch ist Mensch., # Manchmal muss man es trotzdem versuchen.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de