probably the same
# mit der zeit.

Monate lang denke ich nicht an dich, aber jetzt fängt langsam wieder diese Jahreszeit an. Es ist früher dunkel, angenehm kalt draußen und ich erinnere mich an dich und an so viele unserer Momente. Die Weihnachtsmärkte, die kalten Abende an der Rheinpromenade. Ans auf den Bus warten, als du meine Schuhe tragen musstest, weil dir so kalt war und all die Umarmungen.
Komischerweise habe ich vor ein paar Tagen diesen Traum von dir gehabt, nach Monaten auch wieder das erste Mal.
Es waren nur Minuten und auch irgendwie nichts wichtiges, eine WhatsApp in der du mir sagst, dass wir ja jetzt seit über einem Jahr nicht mehr gesprochen haben und deswegen auch einen Schlussstrich unter alles setzen können. Und ich bin ehrlich, als ich aufgewacht bin hat sich alles so echt angefühlt, dass ich wirklich kurz auf mein Handy geguckt habe, aber wieso solltest ausgerechnet du mir nach all dieser Zeit überhaupt noch schreiben? Lächerlich, dieser Gedanke.
Und trotzdem vermisse ich manchmal unsere Freundschaft, ohne, dass ich etwas daran ändern könnte.

11.10.20 19:35
 
Letzte Einträge: # breakups., # he., # 12 years., # hate me.


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Hope / Website (12.10.20 18:34)
Ich glaube daran, dass jeder, der einem mal wichtig war , nie ganz unwichtig werden wird. Irgendwo in den Tiefen haben sie immer noch einen Platz bei uns. Und es wird immer mal wieder Momente geben, in denen wir an genau den Menschen wieder denken.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Code & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de